Geschichte des Vereins

Der Verein – Reitverein Oberursel-Bommersheim

Am 05. Dezember 1959 wurde der Reitverein Oberursel-Bommersheim gegründet. Zu dieser Zeit gingen die Pferde jeden Tag im Ackerspann und Sonntags ging es in die Reitstunde. Die gute Zusammenarbeit zwischen Verein und ortsansässigen Landwirten besteht aus diesen Zeiten bis zum heutigen Tag und ist ein wichtiger Teil der Entwicklung des Vereins.

Überwiegend Pferdeleute mit eigenen Pferden schufen sich nach und nach diese beispiellose Anlage zum Reiten und Bewegen Ihrer Pferde und Fohlen. Bis heute verhelfen Pferdebesitzer zahlreichen Jugendlichen in den Sattel, in dem Sie Ihre Pferde meist kostenlos zur Verfügung stellen. Schon 1960 fand das erste Turnier statt, Namen wie Liselotte Linsenhof, Hans Günther Winkler, Hugo Simon und Josef Neckermann grüßten bereits damals ins Bommersheimer Publikum. 1968 wurde mit dem Bau der ersten Reithalle begonnen, welche ein Jahr später eingeweiht wurde.

Bis heute basiert der Verein auf einer Organisation der Selbstverwaltung. Das heißt, die Verwaltung einschließlich Pflege und Unterhaltung der Anlage wird aus der Kraft der Mitglieder organisiert. Neben unermüdlichen, ehrenamtlichen Helfer leisten alle aktiven Mitglieder Gemeinschafts-Dienststunden. Durch dieses Engagement und dem Erlös zahlreicher Veranstaltungen finanziert sich diese großzügig angelegte, gemeinnützige Reitanlage.

Weitere Meilensteine:

2011 Küchen- und Toilettensanierung
2014 Neues Vordach
2016 Bewässerungsanlage großer Springplatz

Reit- und Fahrverein St. Georg © 2016